Suchen
...  Israel hatte sich weit entfernt von Gott. Sie haben treu ihre Gottesdienste besucht, sie haben ihre Opfer gebracht. Den Tempel verehrten sie. Aber der, dem der Tempel gehört, er hatte in ihrem Leben, ...
... Freunde besuchten uns und wir besuchten sie. Wir konnten reisen. Feiern. Dann kam der Krieg. Manches ist kaputt gegangen an unserem Lebenshaus nie wieder zurückzuholen. Dann kam die erste Krankheit, ...
... Sichtweise, ihre Erkenntnisdort zur Sprache bringen. Es ist wichtig, seine Meinung zu sagen! Eine kleine Notiz von Lukas ist noch interessant: Unterwegs besuchen die Brüder aus Antiochia andere ...
... konnte sie monatelang nur liegen. Einmal besuchte ich sie und sie war sehr verzagt, wollte nur schlafen, am liebsten sterben. Was sollte so ein Leben noch für einen Sinn machen? Sie wollte sterben und ...
... „Ich war gefangen, ihr habt mich nicht besucht!“ Dass Gott selbst am Ende eine neue Welt schaffen wird, dass Gott selbst dann seinen Willen aller Welt zeigen wird, das enthebt uns nicht der Pflicht, seinen ...
... ihn über allem Guten zu sehen, was ich empfange. Ich bete auch vor jeder längeren Reise, vor jeder Sitzung, vor jedem Besuch, den ich als Pastor mache. Ich lese fast jeden Morgen in der Bibel und bete. ...
... über Nacht. Liebe Gemeinde, Jesus nimmt sein Hausrecht wahr. Jesus ist nicht nur ein Gast. Kein Tempelbesucher neben anderen. Er ist der Herr. Er ist der Herr über den Tempel. Es ist sein Haus und ...
... euch? Ich glaube das aber: Wir stehen in Gefahr in unserem Leben Götzen zu dienen, wenn wir nicht den einen Gott alleine anbeten und bei ihm allein unsere Ehre suchen. Ich habe am Donnerstag einen Besuch ...
... während er Jerusalem besuchte. Mehrfach pilgern er und seine Jünger in die Stadt. Maria, Martha, Lazarus wohnten dort  und dieser Simon. „Simon der Aussätzige“ nannten sie ihn. Vermutlich war er geheilt, ...
... spenden! Das wäre total ungerecht. Was würde ihnen da noch bleiben? Ich habe früher als ich in Stuttgart lebte oft ein altes Ehepaar besucht. Kleine Wohnung. Alte Möbel. Kleine Rente. Den Enkeln noch ...
... wir Hirten in der Gemeinde? Menschen, denen die Not andere Menschen eine eigene Not wird? Menschen, die Kranke besuchen, Sünder wieder aufrichten, Randmitgliedern nachgehen, die um Versöhnung ringen, wo ...
... 10,45) Und Jesus war das letzte Mal im Haus derer Marta. Wie würde sie seinen letzten Besuch in Erinnerung behalten? Der Herr ist da. Der Heiland ist da. Und Maria putzt Gemüse. Wäre Marta nicht jetzt ...
... Zeit hat anderen zu helfen, der helfe denen, die zwei linke Hände haben, die ungeschickt sind, die sich nicht selber helfen können. Oder: „Wer laufen kann, der besuche die, die nicht mehr laufen können.“ ...
... immer auch den geistlichen Raum des Judentums. Wir können als Christen einen Synagogengottesdienst besuchen, das können wir hier in Kassel auch einmal tun, und wir können mit den Juden beten! Mit keiner ...
... zu integrieren?“ „Wer kann helfen 25 alte, einsame Menschen unserer Gemeinde zu besuchen?“ „Wer kann helfen im Kindergottesdienst?“ „Wer kann den Büchertisch übernehmen?“ Da sagt doch jeder erst einmal: ...
... kann! Als Jemand, der nach außen ganz gerecht aussieht! Paulus hat sich selbst erkannt und steht erschüttert vor Jesus. Er bleibt in Damaskus und bekommt Besuch. Ein Christ namens Hananias besucht ihn. ...
... aus Mesopotamien und aus Judäa, aus Kappadozien, aus Pontus und aus der Pro-vinz Asien, 10aus Phrygien und Pamphylien, aus Ägypten und aus der Gegend von Zyrene in Libyen. Sogar aus Rom sind Besucher hier, ...
... Reise wurde in Korinth persönlich schwer angegriffen. Er wurde beleidigt, gekränkt, man spricht ihm sein Apostelamt ab, er sei nicht charismatisch genug. Paulus hatte seinen Besuch daraufhin abgebrochen. ...
... Über 1000 Priesterinnen nimmt man an, haben der Göttin der Fruchtbarkeit gedient, indem sie sich prostituierten. Der Besuch bei ihnen war gesellschaftlich absolut anerkannt. Die Aufforderung da nicht mitzumachen, ...
... Flüchtlingsunterkunft in der Fichtnertraße. Als Familie besuchen wir jeden Freitag für zwei Stunden eine Familie als Syrien mit 5 Kindern. Das ist ein total freundlicher Kontakt. Die Familie ist sehr gastfreundlich. ...
Zum Anfang