Suchen
... ziehen!“ (3,2) Erwählung bedeutet auch Leiden. Paulus ruft die Christen zur Kreuzesnachfolge auf. Auch Jesus hat dazu aufgefordert, dass jeder ein Kreuz auf sich nehmen solle. Wer das nicht tut, der ...
... Hirtentum aller Glaubenden“ nennen. Christen dürfen und sollen auch andere Hirten kritisieren: Die Regierenden, die Gemeindeleitung, den Pastor. Da werden Fehler gemacht. Da ist keiner nur heilig. Aber ...
... Mitte. Für die Gemeinde und für jeden einzelnen Christen. Richard Rohr sagt, der Jerusalemer Tempelbetrieb steht für Gemeinden oder Christen, „die mit Gott Handel treiben wollen“. Darum muss Gott die ...
... und zu Erben? „So geht das nicht“, sagen die Juden. „So geht das nicht“, sagen auch manche Christen, die sich für etwas Besseres halten, die meinen besondere Erbansprüche zu haben, die sich nicht mitfreuen ...
... damit nicht unter Gottes Gnade gestellt. Vielleicht hat Jesus die Taufe gemeint! Andere Ausleger erinnern an die Paulusbriefe, in denen Paulus den jungen Christen und Getauften sagt: „Nun ziehet an die ...
... in Kassel – wurden noch nie eingeladen von Christen, nicht einmal zur Nacht der offenen Kirchen, zu einem Gottesdienst, zu Primetime – weil Christen Menschen fürchten. Sie haben Angst vor diesem kleinen ...
... vor seiner Heiligkeit. Wer in die Gegenwart Gottes kommt, setzt sein Leben aufs Spiel. Gott ist nicht harmlos. Der lebendige Gott jedenfalls nicht. Das dürfen wir auch als Christen nicht vergessen. Wir ...
...  Der Heilige Geist begabt Christen für die verschiedensten Aufgaben. Er schenkt Gnadengaben. (vgl. 1. Korinther 12, Römer 12, 1-8). Gaben von Heilungen, Gastfreundschaft, Prophetie. Der Heilige Geist ...
... Ich sende euch den Beistand, der euch über den Lauf der Sonne und des Mondes unterrichten soll. Er wollte und zu Christen machen und nicht zu Sternenkundigen!“ Adolf Pohl, ein baptistischer Lehrer im letzten ...
... es einmal laufen wird. Ich habe noch keinen gesunden Erwachsenen gesehen, der noch auf allen Vieren krabbelt. Aber das Baby muss es erst lernen. So ist es auch mit uns Christen. Wir haben alle guten Anlagen ...
... Bevor Paulus an Jesus glaubte, hatte er die Christen verfolgt. Nach seiner Bekehrung konnten sich die Christen zuerst nicht vorstellen, dass Paulus wirklich Christ geworden sei. Sie hatten Angst vor ihm. ...
... Ehrsucht, üble Nachrede, Lüge, Ehebruch, Geiz? Wie kann Gemeinde ein Stück Himmel auf Erden sein, wenn es doch auch bei uns so schrecklich menschelt? Sind wir nicht, bleiben wir nicht, auch als Christen, ...
... sie auch neu geboren werden. Die neue Geburt, die Geburt eines neuen Lebens, ist oft ein Bild für die Taufe im Neuen Testament. Paulus schreibt einmal ganz allgemein an alle Christen gewandt: „Als die ...
... hat, der dafür den Löwen zum Fraß vorgeworfen wurde und wunderbar gerettet wurde. Der Schreiber des Hebräerbriefes will müde, ermüdete Christen neu zu einem lebendigen Glauben helfen. Und was Glaube ist, ...
... die Christen den ersten Tag der Woche den Herrentag. Immer am ersten Tag der Woche trafen sie sich vor Sonnenaufgang, vor Beginn ihrer Arbeit, zum Gottesdienst. Vielleicht um die Zeit, in der jetzt die ...
... Und wenn sie Christen sind, hat das sofort auch etwas mit ihrem Glauben zu tun. Das Bild von einem „lieben Gott“ wird durch diese Forderung Gottes an Abraham zerrissen. Dieser Gott ist nicht lieb. Er ist ...
... Christen werden krank. Auch Menschen, die Jesus folgen, können früh sterben, schlimmes Leid in ihrer Familie erleben. Aber selbst dann, wenn es in ihrem Leben dunkel wird, werden sie das Licht sehen. Nico ...
... der sich um einen Menschen kümmert, der unter die Räuber gefallen ist, sagt er: „So gehet hin und macht es ebenso!“ – Hier fehlt ein solcher Satz. Es gab immer wieder Christen, die freiwillig den Weg der ...
... die auf, die gefallen sind. Sie begleiten Christen, die zweifeln. Sie haben ein Herz für Menschen in Not. Hirte als Dienst in der Gemeinde kommt übrigens im ganzen Neuen Testament nur an dieser Stelle ...
... hat, soll sie zuhause ihren Mann fragen!“ Frauen hatten viele Fragen, sie konnten ja bisher nichts lernen. Jetzt in den Gottesdiensten der Christen aber konnten auch sie das Wort ergreifen und ihre Fragen ...
Zum Anfang