Filter löschen

Lukas 16, 19-31 Wer die Armen vergißt

Der Reiche hat nichts Böses verbrochen. Er ist kein Dieb, kein Gangster, kein Betrüger. Er hat sich seinen Wohlstand redlich verdient oder geerbt. Aber der Arme interessiert ihn nicht.

Psalm 16 Traueransprache – Der Weg zum Leben

In Psalm 16 geht es um den Weg zum Leben. Es geht darum, was das Leben hält, was bleibt, was zuverlässig ist.

Hesekiel 37, 1-14 Gottes Geist macht Tote lebendig

Ein grausiges Bild mit einer großen Verheißung.

2. Mose 32, 1-14 Mose ringt mit Gott für das gefallene Volk

Das Volk fordert einen Gott zum Anfassen. Und Aaron tut es. Was ist das für ein Leiter!? Ein schwacher Leiter, ein falscher Leiter. Er will Ruhe im Volk. Ruhe scheint ihm das Wichtigste zu sein. Er hört auf das Volk. Er hat keine eigene Position. Er bildet kein Gegenüber. Er ist kein Priester, sondern ein Organisator. Er organisiert, was das Volk will.

1. Mose 50, 15-21 Josef hat Frieden über seinem Leben

„Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.“ Das hat der dänische Philosoph Sören Kierkegaard in seinem Tagebuch festgehalten

Hebräer 12,1-3 Laufen mit Geduld

Was wir ansehen, das zieht uns an, das gewinnt Macht über uns!